Sozialprojekt „ISA“

Ins Gleichgewicht kommen – Stärken entwickeln – Alle Sinne nutzen.

„ISA“ beginnt mit der fünften Schulstufe, wird aufbauend in den Unterricht integriert und permanent weiterentwickelt.

Durch gruppenaktivierende Selbsterfahrungsübungen lernen sich die Kinder auf vielen Ebenen kennen. Das ermöglicht einen wertschätzenden, offenen und respektvollen Umgang mit sich selbst, den Mitschüler/-innen und über die Klassengrenzen hinaus.

Mit „ISA“ wird die gemeinsame Schulzeit unter das Motto: „Wir halten zusammen und wir stärken uns gegenseitig“, gestellt.

Peer-Mediation

Zur Zeit kümmern sich  48 Streitschlichterinnen und Streitschlichter um ein harmonisches Miteinander.  In jeder Klasse werden jährlich 4 Schülerinnen  und Schüler von unseren Peer-Coaches ausgebildet und das ganze Jahr über betreut.​

 

​Was sind unsere Ziele?

  •     rasche Hilfe

  •     gezielte Anwendung von Konfliktlösungsstrategien

  •     Schulkultur, Umgangsformen

  •     Wohlbefinden, Sicherheit, Vertrauen

  •     Zivilcourage

Themenschulungen nach Schulstufen:​

1. Klassen: "Fit für Konflikte"  - Kommunikation

2. Klassen: "Be safe" - Internet, Medien

3. Klassen: "Gemeinsam statt einsam" - Zivilcourage

4. Klassen: "I mog mi" - Selbstwert, Normen, Werte

 

Sozialpreis 

Das Projekt "Leben im Grünen" der MS Gerlitz erreichte landesweit den 2. Platz.


Die Bank Austria unterstützte auch heuer soziale Initiativen im Bereich der Integration für Kinder und Jugendliche.
Nachdem eine Jury aus 17 eingereichten Projekten eine Vorauswahl getroffen und 3 Projekte ausgewählt hatte, wurden die ersten drei Plätze mittels öffentlicher Online-Abstimmung ermittelt. 

MS Gerlitz gewinnt zum dritten Mal den Diözesanen Umweltpreis

In einem feierlichen Rahmen überreichten Generalvikar Dr. Erich Linhardt und Frau Mag. Hemma Opis-Pieber, Umweltbeauftragte der Diözese Graz-Seckau, den Preis.
Das Projekt "Unser kleines Paradies" wird seit 2016 von Frau Maria Fuchs betreut und beschäftigt junge Nachwuchsgärtnerinnen und -gärtner der 3b-Klasse, die ihren Garten nicht nur pflegen, bearbeiten und eine Vielfalt an Gemüse ernten, sondern ihre Arbeit lieben und der Schöpfung verantwortungsvoll begegnen.

"Junges Leben hinter alten Klostermauern"

 

Unser Schulgarten wird seit 2016 mit viel Liebe von Schülerinnen und Schülern, einem Lehrerteam, Eltern, dem Schulwart und Frau Sabine Igler betreut. Das ökologisch und sozial nachhaltige Projekt wurde bereits mit drei Umweltpreisen und dem steiermarkweit ausgeschriebenen Sozialpreis ausgezeichnet.

DSCF8854.JPG